Blog Archives

Jetzt Zeichen setzen

Proteste rund um den Akademikerball Eine Nachbetrachtung   Am Freitag, den 1. Februar veranstaltete die FPÖ den sogenannten Akademikerball (WKR-Ball). Unter neuem Namen fand in der Hofburg abermals die Vernetzung von internationalen Rechtsextremen und HolocaustleugnerInnen statt. Verschiedene Organisationen hatten Demonstrationen und Kundgebungen für den Ballabend angemeldet und durchgeführt. Vor Veranstaltungsbeginn bin ich am Christian – Broda – Platz eingetroffen und habe anschliessend den Demonstrationszug durch die Mariahilfer Straße über den Ring bis zum Heldenplatz begleitet. Rund 1300 Personen machten diesen Protestzug… Continue reading »

Solidarität und Menschlichkeit

  Angst blendet. Zivilcourage macht stark. Mit einer Matinee für Zivilcourage wurde am Sonntag das 20-jährige Bestehen von SOS – Mitmensch im Wiener Volkstheater gefeiert. Im Rahmen der stimmungsvollen Veranstaltung wurde der Ute-Bock-Menschenrechtspreis an den Polizisten Uwe Sailer für seinen unerschütterlichen Einsatz gegen rechtsextreme Umtriebe verliehen. Aus aktuellem Anlass wurde den Flüchtlingen, die in der Votivkirche Schutz gesucht haben, ein Ute-Bock-Sonderpreis zugesprochen. Uwe Sailer spendete spontan, den mit seiner Ehrung verbundenen Geldbetrag von € 3000.- an die Flüchtlinge in der… Continue reading »

Wir wollen in Frieden leben

Solidaritätsdemonstration gegen die willkürliche Zerstörung des Flüchtlingscamps   Rund achthundert Menschen versammelten sich am 29. Dezember im Sigmund – Freud – Park – zu einer Solidaritätsveranstaltung mit den Flüchtlingen in der Votivkirche. Anschliessend zog der Demonstrationszug vom Sigmund-Freud-Park vorbei an PAZ Rossauerlände, Innenministerium,  Bundeskanzleramt  wieder in den Votivpark zurück. Vor den Amtsgebäuden wurde angehalten und es gab Redebeiträge von Flüchtlingen und Menschen, die ihre Unterstützung für die Anliegen der Flüchtlinge artikulierten.  Die Demonstration war friedlich, lautstark und ein kräftiges Zeichen… Continue reading »

Ein Feiertag für Weltmenschen

Im Kursalon in Bad Vöslau wurde vergangenen Mittwoch zum sechsten Mal der Weltmenschpreis für herausragende Leistungen für die Menschheit verliehen.   Die Eröffnungsrede und die Begrüßung der zahlreich erschienen Ehrengäste erfolgte durch Memet Zeki Metin, Präsident und Gründer des Weltmenschvereins. Moderator des Festaktes war Josef Schelling. In seiner launigen und humorvollen Rede betonte Nationalratsabgeordneter Otto Pendl, wie wichtig das Engagement und die Hartnäckigkeit von Menschen sind, die sich für ein friedlicheres Miteinander einsetzen. Er bedankte sich bei Zeki Metin für… Continue reading »

Ein Weltmensch sein

Ein Weltmensch hat keine Vorurteile, weil er nicht nur seine eigene Lebensweise, Denkart und Tradition wichtig nimmt, sondern sich intensiv mit der Lebensweise, Denkart und Tradition der Mitmenschen auseinandersetzt. Memet Zeki Metin ist türkischer Kurde und Weltmensch. Er wurde in Ostanatolien geboren, ab seinem zwölften Lebensjahr wuchs er in Istanbul auf, ist vor zweiundzwanzig Jahren nach Österreich gekommen und hat seinen Lebensmittelpunkt in Baden bei Wien gefunden. Anfänglich war er als Teppichhändler tätig, später führte er ein Jugendlokal. Er ist… Continue reading »